Eine Paartherapeutische Sitzung. Ausverkauft. Eine Wunderübung

Einem paartherapeutischen Alter ego Arbeit zuzusehen war definitiv passend für Halloween. Daniel Glattauers bzw. Michael Kreihsls Wunderübung in den Kammerspielen ist realistischer und milder als Danny DeVitos Krieg der Rosen, aber nicht minder packend. „Warum lachen wir eigentlich?“, fragt mein Stehtischnachbar seine Sparringpartnerin mit schiefem Lächeln in der Pause, und wischt sich eine Träne aus dem Augenwinkel. 

Eine gute Frage. Das spritzige Drehbuch, die hervorragende Darstellung, die feine Regie tragen sicher einiges dazu bei. Wir finden uns wieder in dem skurrilen Pas de deux der ehemüden KlientInnen. Wir können nachfühlen, dass dem bemühte Helfer am Ende im Telefonat mit der eigenen Gattin die Wertschätzung  ausgeht. Jede der Rollen ist uns vertraut, oft schon aus Kindertagen. Die Meisterleistung der KünstlerInnen ist es, die Tragik der Verstrickung nicht zu beschönigen, und doch optimistisch, und liebevoll in der Betrachtung zu bleiben. Vor dem Theater kuscheln Vampirmädchen mit Zombies. Süß.

Wer’s noch sehen will muss sich beeilen. Es gibt nur mehr Karten für eine Vorstellung.

https://www.josefstadt.org/programm/stuecke/action/show/stueck/die-wunderuebung.html

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Logo: Mitglied der GLE-Österreich

Kanuwandern für Paare

Link zu www.paartherapie.cc